Mehrwaffenpokal am 16. August 2014

MWP_2014Am Samstag, 16. August 2014 war es wieder soweit: im einmal jährlich ausgetragenen Wettkampf um den „Mehrwaffen-Pott“ war die Frage zu klären, wer sich in 2014 auf diesem begehrten Wanderpokal verewigen darf. Das Wetter war ohnehin nicht für die Gartenparty geeignet, also wurden die Rohre entölt und und die Ladepresse angeworfen …

Um was geht es ?

Der Mehrwaffenpokal wird mit Großkaliber-Revolver im Kaliber .38 bis .44 und Großkaliber-Pistole im Kaliber .38 bis .45  ausgetragen. Gewertet werden dabei in jeder Waffenart 20 Schuss (Präzision, 20 und 10 Sekunden Zeitbegrenzung, Duell) auf die DSB-Duellscheibe mit jeweils 5 Probeschüssen vor Wettkampfbeginn. Die höchste Ringzahl in Kombination gewinnt.

Nach etwa drei Stunden sowie einer größeren Blei- und Pulvermenge stand das Ergebnis fest: Thomas Kuhn entschied diesen Wettstreit mit 344 Ringen vor Gerhard Schidlitzki (339)  und Peter Renner (329) für sich. Alle anderen sind für 2015 aufgefordert, den Sieger zu enttrohnen …

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kugelschießen, Pistole, Schießsport, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.